Skip to content Skip to navigation

Aktuell

Info zur "Schaufensterkrankheit"

Als "Schaufensterkrankheit" wird die Durchblutungsstörung der Beine gerne bezeichnet, denn sie zwingt dazu, immer wieder stehen zu bleiben.

Syndrom des "Glücklichen Herzens"

Dass ein gebrochenes Herz ein Stressfaktor ist, der lebensbedrohende Herzbeschwerden auslösen kann, ist allgemein bekannt (genauere Bezeichnung: Stress-Kardiomyopathie). Aber ein glückliches Herz? Ist positiver Stress nicht gerade ein Glücksfaktor, der eher gesundheitsfördernd ist?

In Bewegung bleiben

Wann fangen Sie an?

Regelmäßige körperliche Bewegung ist "ein Wirkstoff mit lipidsenkenden, blutdrucksenkenden, gefäßerweiternden, diuretischen, appetitzügelnden, gewichtsreduzierenden, läuternden, blutzuckersenkenden, beruhigenden, hypnotischen und antidepressiven Eigenschaften."

Einschlafhilfe: Schäfchen zählen

Einschlafhilfe: Schafe zählenEine gerne vorgeschlagene Methode zum Einschlafen ist das "Schäfchen zählen". Wer es versucht hat, kann vielleicht davon erzählen, dass es genau das Gegenteil von dem bewirkt, was es bewirken sollte: Partout kommt der Schlaf nicht, im Gegenteil, man regt sich darüber auf, dass es nicht funktionieren will und schläft deswegen immer schwerer ein. Was tun?

Dem Schlaganfall vorbeugen

Mittel zur Reduzierung der Blutgerinnung wie z.B. Marcumar sind nicht sehr beliebt. Gefürchtet ist die erhöhte Blutungsgefahr.

RSS - Weblogs abonnieren

© Kardiologische Schwerpunktpraxen
Betriebsstätte Grünstadt
Verladeplatz 2 | 67269 Grünstadt
Fon 06359 931170 | Fax 06359 931171
Kontakt | Praxisprospekt